StartLeiharbeiterInnen
Was ist ein Kollektivvertrag?

Ein Kollektivvertrag ist ein schriftlicher Vertrag, der die Arbeitsverhältnisse einer Branche regelt.
Darin stehen sozusagen die Spielregeln zwischen dir und der Firma, für die du arbeitest.

In einem Kollektivvertrag steht zum Beispiel wieviel Lohn du bekommst, deine Arbeitszeit, wie
viele Freizeittage oder welche Zulagen dir zustehen. Die Regelungen im Kollektivvertrag müssen
auf jeden Fall eingehalten werden, sie sind das Mindestmaß.

Wenn sich deine Firma nicht an die Spielregeln hält, kannst du dich bei deiner Gewerkschaft
melden. Wir unterstützen dich!

Wie kommt ein Kollektivvertrag zustande?

Ein Kollektivvertrag ist immer für eine gewisse Dauer gültig, meistens für ein Jahr. Danach wird der Kollektivvertrag wieder neu zwischen Gewerkschaft und den Arbeitgebervertreterverhandelt. Deswegen gibt es meist jedes Jahr Lohnerhöhungen und andere Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen. Ein Kollektivvertrag gilt für alle Beschäftigten in einer Branche. Die Gewerkschaft PRO-GE verhandelt jedes Jahr rund 120 Kollektivverträge

Kollektivvertrag LeiharbeiterInnen

Wieviel muss ich verdienen?

Der Kollektivvertrag (KV) für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung sieht einen Mindestlohn von 1859,81 Euro.
Bist du an eine Firma überlassen, in der ein höherer Mindestlohn gilt, so muss dir dieser bezahlt werden.

Gibt es Zulagen? (Zulagen werden in der Regel nach Stunden abgerechnet)

Ob dir Zulagen für besondere Belastungen zustehen, regelt der Beschäftiger-Kollektivvertrag (der KV, der in der Firma gilt, an die du überlassen bist). Stehen dir Zulagen zu, so müssen diese am Lohnzettel ersichtlich sein.

Welche Arbeitszeit ist vereinbart?

Die Normalarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche.

Ab wann gibt es Überstunden und wie hoch ist der Zuschlag?

Während der Überlassung gelten die im Beschäftigerbetrieb gültigen gesetzlichen, kollektivvertraglichen sowie sonstige verbindliche Bestimmungen.

Welche Freizeitansprüche gibt es?

Dir stehen 5 Wochen Urlaub pro Jahr zu. Außerdem stehen dir zusätzliche arbeitsfreie Tage zum Beispiel bei Wohnungswechsel, Eheschließung, Geburt oder im Todesfall im Verwandtenkreis zu.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

(in Deutsch)

Alle Kollektivverträge der Gewerkschaft PRO-GE findest du auf der Website der Produktionsgewerkschaft.

Beratung

(in Deutsch)

Du hast noch Fragen?
Deine Gewerkschaft berät dich gerne!

Brutto-Netto-Rechner der Arbeiterkammer

Die Angaben sind vor Abzug der Steuern und Abgaben (Brutto)

Mit dem Rechner kannst du ermitteln, wieviel tatsächlich ausbezahlt wird (Netto).